Post von der Gewerbeauskunft-Zentrale

Es ist nicht das erste Mal und es wird sicherlich nicht das letzte Mal sein:
Die Gewerbeauskunft-Zentrale.de verschickt Briefe an Gewerbetreibende und Firmen zwecks Aufnahme gewerblicher Einträge.

Der Briefumschlag lässt Post von einem Amt vermuten und auch das Formular sieht verdächtig nach Behörde – Meldebehörde für Gewerbe – aus.
Auf der linken Seite des Anschreiben finden sich schon etliche Eintragungsdaten zum Gewerbe, die in meinem Impressum stehen.
Die Aufforderung in fett gedruckt  ( muß durch Sie ergänzt werden)  unterstreicht nochmals die angebliche Wichtigkeit des Schreibens und verführt dazu, nicht unbedingt den Text, also das Anschreiben auf der rechten Seite des Briefes  zu lesen.
Die Darstellung des Anschreibens ist gelungen und die Irreführung bringt den Verantwortlichen entsprechende Einnahmen von all denen, die nicht lesen.
Aber es ist eben wichtig das Kleingedruckte zu lesen und es steht ganz klar im Text unterhalb der Anrede, das Kosten in Höhe von 569,06 € jährlich anfallen.

Zitat- Auschnitte:
Sehr geehrte Damen und Herren,………

Leitungsübersicht/Eintragungsdarstellung
Basiseintrag: …………….
Marketingbeitrag jährlich inkl. Ust.: Euro 569,06€ …………..

Bei meiner Suche im Internet, man muss ja nur  Gewerbeauskunftzentrale eingeben, habe ich sogar ein Inkassounternehmen gefunden, welches die Gewerbeauskunft-Zentrale.de empfiehlt. Haarstäubend, wenn ein Inkassounternehmen nicht nur mit fragwürdigen Geschäftsleuten arbeitet.

——————————————————————
Weitere Seiten zum Thema Gewerbeauskunf-Zentrale.de

Erfahrungsberichte zur GWE Wirtschaftsinformations GmbH / Gewerbeauskunft-Zentrale.de

Bericht des WDR

und hier ein kleiner Filmbericht

es sind noch viele Seiten mehr zu finden….einfach den Suchbegriff: Gewerbeauskunft-Zentrale.de bei GoogleSuche  eingeben.

Gewerbeauskunft-Zentrale

Ein Gedanke zu „Gewerbeauskunft-Zentrale

  • 2. Juli 2013 bei 07:46
    Permalink

    Da hab ich auch ein Schreiben von bekommen.
    Kannte das von einem Mandanten, der das ausgefüllt hatte.
    Der darf jetzt zahlen.
    Ist bei mir gleich im Müll gelandet 🙂

Schreibe einen Kommentar