Heute morgen war ich Brötchen holen und es war so ein Tag, an dem mir auffiel, das es viele Menschen gibt, die nur auf sich bedacht sind.

  • Ich muss schnell weiter,
  • ich muss zuerst bedient werden,
  • ich blinke erst später, damit der Andere nicht vor mir rausfahren kann,
  • ich nehme mir die Vorfahrt, obwohl der Andere näher an der  Fahrbahnverengung ist,
  • ich blinke nicht, soll doch mein Nachbar mir ruhig die Vorfahrt geben,
  • mein Hund darf bei Anderen im Garten machen….wen kümmerts,
  • desto näher ich meinem Vordermann an der Kasse auf den Pelz rücke, desto mehr beeilt er sich.

Oh, ich glaube ich könnte noch ein paar solche Sprüche ablassen.

Es gibt Tage an denen fällt es mir auf und es stört mich auch, das die Menschen sich so missmutig entgegentreten. An anderen Tagen lässt mich das völlig kalt. Doch gerade am Samstag könnte man doch nach einer arbeitsreichen Woche entspannt sein und die Freizeit genießen. Desto freundlicher man selber, desto freundlicher mein Gegenüber und so ist die Lage entspannt.

An den Kassen  stört es mich am meisten, die Leute rücken einem so nah auf die Pelle, das der Geheimcode schon kein Geheimcode mehr sein kann.
Ich habe mich daher entschlossen  an die großen Verbrauchermärke wie Lidl, Aldi, Netto, Plus, famila usw. zu schreiben und einen Vorschlag zwecks Abstand an der Kasse, so wie wir es von der Bank und der Post her schon lange kennen, zu unterbreiten. Ich werde berichten.

Heute ist so ein Tag
Markiert in:            

Schreibe einen Kommentar