prora

Am Dienstag, am zweiten Tag unseres Rügenaufenthaltes waren wir vormittags in Prora.

Prora….Kraft durch Freude…. erbaut von den Nazis um die Bevölkerung zu *überholen*.

Nachzulesen in einem Bericht des Haus Sonnenwinkel

Prora hat einen wunderschönen Sandstrand, im Sommer und auch im Winter ist dieser Strand für mich Anziehungspunkt auf Rügen. Wir haben eine langen Spaziergang am Strand in Richtung Binz unternommen.

blind

kranich-tours

Am späten Nachmittag haben wir an der Kranich-Tour teilgenommen.

Um 15:30 Uhr waren wir in Schaprode an der Fähre. Zum Glück hatten wir eine Kartenreservierung vorgenommen und die nette Dame, die zurückrief sagte uns, es wären auch gerade noch 3 Plätze frei.

Ein großes Glück, denn es war auch die letzte Fahrt zu den Kranichen in diesem Jahr, da die Kälte und der frische Wind  viele Vögel bereits hat weiterziehen lassen in die wärmeren Gebiete.
Die Fahrt auf der MS Gellen war sehr schön. Ich habe auf der Hinfahrt auf dem Außendeck ausgehalten. Es war fürchterlich kalt. Aber ich habe auch die ersten Kraniche gesehen, die zu den Nachtplätzen flogen. Sie kamen mit dem Untergehen der Sonne von Südwesten angeflogen . Es waren Schwärme mit hunderten von Vögel. Ein gigantischer Anblick.
Nach Expertenschätzung waren es ungefähr noch 5000 Kraniche, die gestern Abend ihre Schlafplätze angeflogen haben.

Etwas enttäuscht war ich vielleicht, weil ich geglaubt habe, ich würde die Rastplätze direkt sehen, was nicht der Fall war, aber die Fahrt durch das Naturschutzgebiet war schon allein eine Reise wert und wer im nächsten Jahr die Möglichkeit hat an einer solchen Kranich-Tour teilnehmen zu können, sollte diese auf jeden Fall nutzen.

Der Überflug der Kraniche, ihr Rufen und der Anblick eines Kranichschwarms sind etwas sehr Schönes. Ich habe gefilmt und hoffe zu Hause ein paar schöne Fotos aus dem Film zu separieren.

Kranich-Tour

Schreibe einen Kommentar