flugplatz-nuettermoorUnser Flugplatz in Nüttermoor liegt inmitten von Wiesen, verkehrsgünstig an der B70 und ca. 15 Min. Flugzeit von den nächsten Ostfriesischen Inseln entfernt.

Alljährlich sehen wir im Frühjahr eine Woche den Fallschirmspringern vom Fallschirmspringertreffen „Pink Boogie“ zu, die mit ihrer Maschine aufsteigen und dann ihre Sprünge absolvieren. Ein Ereignis, das viele Besucher und Interessierte anlockt und zum Flugplatz bringt.

Nun soll der Flugplatz erweitert werden und heute steht  ein Artikel in unserem Sonntags Report. Eine Bürgerinitiative gegen die Landebahnerweiterung, ja auch so was gibt es hier, hat Flugblätter drucken lassen und animiert zum Widerstand gegen die Erweiterungspläne.

Die Gründe sind der vermehrte Fluglärm, der krank macht und höchstwahrscheinlich zukünftig Tag und Nacht, die Menschen im Umkreis des Flugplatzes stören wird. Die Flugschule störe schon jetzt mit zig Starts und Landungen.

Meine Meinung dazu ist eine ganz andere.

Seit Jahren wohnen wir nicht weitab vom Flugplatz zwischen Leer – Veenhusen und Neermoor.  Zugegeben nicht in direkter Anflugschneise,  aber die Flugzeuge ziehen schon ihre Schleife über uns, wenn die Landeerlaubnis nicht gegeben ist, oder vielleicht der Schüler nochmal ansetzen muss zur Landeübung.

Ein vermehrtes Flugaufkommen haben wir persönlich nicht feststellen können. Einen Start alle zwei Minuten vom Flugplatz, dann 60-70 Maschinen pro Tag Laut Bürgerinitiative…..aber wo sind die? Natürlich hören wir die Maschinen, hauptsächlich im Sommer, wenn man sich im Freien aufhält, oder die Türen und Fenster geöffnet sind, aber der Autolärm und die dröhnende Musik aus den Autos ist viel lauter und störender, als die paar Flugzeuge am Himmel.
Ob im Winter überhaupt geflogen wird, ich wüsste gar nicht, wann ich die letzte Maschine gehört habe….dieses Jahr…keine Ahnung.

Im Zeitungsbericht wird der Eindruck vermittelt, das ständig Flugzeuge über dem Flugplatz, über Veenhusen und Neermoor kreisen, aber wo sind die…..mein Gehör ist absolut intakt. Widerstand gegen alles Neue, so muss es sein.

Ein paar Vorteile bringt uns der Ausbau auch, oder? Größere Maschinen können auch andere Fracht nach Ostfriesland bringen. Ansässige Firmen könnten viel schneller wichtige Teile usw. erhalten. Man bedenke auch, das evtl. unsere Promis sich ganz gut fühlen würden, wenn sie in einer größeren Chartermaschine von Leer aus zum Termin abheben könnten. Welche Vorteile bringt uns der Flugplatz. Könnte man Vorschlägen oder Plänen nicht erstmal die positiven Seiten abgewinnen?

Ein Sprichwort sagt: Wat Buur nich kennt dat frett he nich ( Keine Ahnung ob es richtig geschrieben ist ) —- so sehe ich das hier auch….viel zu dürftig sind die Infos um die Landebahnerweiterung für die Bevölkerung.

Quelle: Foto von der Internetseite des Flugplatzes Nüttermoor

Flugplatz Nüttermoor soll ausgebaut werden

2 Gedanken zu „Flugplatz Nüttermoor soll ausgebaut werden

  • 21. Juli 2010 bei 13:13
    Permalink

    Hallo,
    der Lärm des Flugplatzes nimmt ständig zu. Insbesondere der Pink Boogie mit seinen Fallschirmspringern sorgt für über eine Woche -auch am Wochenende, wenn man auf der Terrasse seine Ruhe haben möchte- für eine unzumutbare Dauerbeschallung. Wenn die Maschinen wenigstens vernünftige Schalldämpfer hätten, wäre es ein wenig leichter zu ertragen. So aber beschallen die sehr lauten Flugzeuge einen mehrere quadratkilometer großen Bereich.

  • 21. Juli 2010 bei 15:00
    Permalink

    Hallo lightboy,
    ich denke der Lärm von der Pink Boogie für die paar Tage sollte nicht das Problem sein. Knatternde Motorräder oder Mofas sind da weitaus schlimmer. Ein paar Tage die Starts und Landungen der Pink zu beobachten hat doch auch was. Feste und laute Musik wie Feuerwehrfest usw. erträgt doch auch jeder. Meine große Frage ist nur, warum immer sowenig miteinander und soviel gegeneinander. Die Fallschirmspringer sind doch nicht ständig vor Ort. Vielleicht wäre das Leben mit etwas mehr Toleranz anderen Gegebenheiten gegenüber viel angenehmer.

Schreibe einen Kommentar