Gute Schuhe sind für gesunde Füße ein MUSS und da kostet ein Schuh schon leicht mal ab 60,00 Euro.

Wir haben in Moormerland eigentlich eine gute Auswahl an Schuhgeschäften.

Zwei Schuhdiscounter sind im Centrum und ein Schuhgeschäft ( Fachgeschäft) befindet sich etwas ausserhalb.

Auch gute Schuhe sind bei den Schuhdiscountern zu kaufen, wenn man denn fündig wird weil das Angebot es gerade zulässt.

Bei einem Bekannten war das nicht so…..er hat den Weg ins Schuhfachgeschäft gewählt und sich ein paar super tolle Schuhe gekauft.

Diese Schuhe bieten wirklich hohen Comfort, sind mit ausnehmbaren Schuheinlagen und von feinstem Material. Für einen Menschen, der gutes Schuhwerk braucht, weil Rücken-Hüft- und Knieprobleme vorhanden sind, eine gute Investition, so sollte man glauben.

Die Kosten für die gekauften Schuhe waren mit 165,00 Euro schon recht hoch, aber laut Aussage des Trägers vom Tragecomfort her absolut gerechtfertigt.

Auffällig war bei den neuen Schuhen allerdings, das diese beim Gehen leicht quietschten. Okay…nichts dabei gedacht.  Wir haben noch unsere Späßchen gemacht, wie:

Hast du die Schuhe nicht bezahlt?

Musst du die Schuhe abstottern, weil die quietschen?

Die quietschen solange bis du einen augegeben hast!

Aber weit gefehlt. Das Quietschen wurde schlimmer und schlimmer. Die Schuhe zurückgebracht zum Schuhfachgeschäft mit der Bitte um Regulierung. Dem wurde in der Form entsprochen, daß die Schuhe zum Hersteller geschickt wurden.

Mittlerweile sind die Schuhe zum dritten Mal eingeschickt.

Laut Aussage des Schuhgeschäftsinhabers, bestätigt mit Übersendung eines Faxes der Herstellerfirma zur Ansicht, kann wohl keine Lösung gefunden werden, da keine Qualitätsminderung festzustellen ist und Geräusche könnten durch Reibung am Leder entstehen.

Reibung am Leder…Qualitätsminderung…..das interessiert hier niemanden, denn so teure Schuhe sollten dem Kunden umgehend ersetzt werden.

Das  Telefonat mit dem Schuhgeschäftsinhaber heute war weniger zufriedenstellend und hier machte auch der Ton die Musik. Ständig wurde  erzählt er könne auch nur die Schuhe einschicken und die Herstellerfirma sehe keine Möglichkeit die Schuhe zu ersetzen. Das Gespräch war angespannt und auch unfreundlich.

Das Telefonat mit der Herstellerfirma direkt war sehr nett und unterhaltend. Nach genauer Schilderung was mit dem Schuh ist, wird jetzt der Eingang der Schuhe erwartet und es wurde versprochen eine Lösung zu finden.

Fest steht für den Bekannten aber jetzt schon, Schuhe werden fortan in diesem Schuhfachgeschäft nicht mehr gekauft.

Beim Schuhdiscounter werden getragene Schuhe auch noch nach 1/2 Jahr bei Vorlage vom Bon zurückgenommen, wenn z.B. eine Naht sich öffnet oder sonstige Mängel auftreten, ausgenommen, man hat diese selber verschuldet. Ohne Probleme erhält man sein Geld zurück und/oder kauft sich ein paar Neue zum Gegenwert.

Wir warten jetzt mal ab, was die nächsten zwei Wochen bringen werden. Auf jeden Fall werde ich berichten. Drückt mal die Daumen.

Edit am 18.3.2013

Die Herstellerfirma hat am Mittwoch letzter Woche angerufen und mitgeteilt, das die Schuhe nicht bearbeitet werden, sondern die Kaufsumme wird gut geschrieben. Jetzt wird gespannt der Anruf aus dem Schuhfachgeschäft erwartet, die ja mitteilen müsste, der Kunde erhält sein Geld zurück.

 

Edit am 21.03.2013

Der Anruf vom Schuhgeschäft kam nicht, folglich wurde nachgefragt. Heute konnte unser Bekannter sich das Geld vom Schuhgeschäft abholen. Kommentar des Inhabers: Nur weil er angerufen hat in der Herstellerfirma und er soviel Ahnung habe, konnten die Schuhe ersetzt werden. Glaube versetzt bekanntlich Berge.

Hat ja jetzt alles gut geklappt, Thema beendet.

Schuhkauf in Moormerland

Schreibe einen Kommentar