anne-1Die Autobahnfahrt war bis auf das Nadelöhr A1 Bremen/Hamburg, sehr gut zu fahren.  Endlos die Baustelle und das noch bis 2012. Aber es gab kaum Probleme, der Verkehr war fließend. Lediglich die Baustelle vor dem Bremer-Kreuz erforderte einen Wechsel von der ganz linken Spur auf die Mittlere. Leider ist das Reisverschlussverfahren bei vielen Autofahrern ein Fremdwort und so stockte es dann auch kurzfristig.

Aus dem Auto heraus habe ich viele Bilder gemacht und die Qualität der Aufnahmen begeistert mich als Laien total. Ein paar Fotos hat auch Arno geschossen, so auch das Bild  von mir, mit neuer Sonnenbrille während der Fahrt. Ein Blick in meine Brillengläser zeigt, das die Autobahn super zu fahren war. Das Foto wurde aufgenommen auf der Ostseeautobahn…..Lübeck-Rostock.

vitakraft-bremen-originalvitakraft-bremenBeide Bilder links zeigen die Vitakraft in Bremen.  Fotografiert aus dem Auto heraus bei Tempo 120km/h. Ausschnittvergrößerung zur verbesserten Ansicht. Ich bin begeistert von den Möglichkeiten mit der neuen Kamera.

Vitakraft hat für uns aber auch eine andere Bedeutung. Führt uns der Weg fern der Heimat und wir müssen über das Bremer-Kreuz, dann signalsiert uns Vitakraft „Aufwiedersehen“ oder „Willkommen“. Vitakraft ist so das optische Tor in die „Welt“.

rueckspiegelDas linke Foto zeigt im rechten Aussenspiegel unseren *Schatten*. Ein gern gesehener Schatten. Julia und Ingo :-)). Zusammen werden wir ein paar Tage auf Rügen verbringen. Für Arno und mich ist der Urlaub länger, wir bleiben 14 Tage und wollen viel von der Insel sehen und ich möchte natürlich viel fotografieren.

delmenhorstbremen-autobahnDelmenhorst, früher ein richtiges Nadelöhr in Richtung Bremen/Hamburg. Heute super ausgebaut und ohne Probleme zu befahren. 60 km/h auf der Autobahn.Die Fahrbahn verjüngt sich von 3 auf 2 Spuren.

baustelle-bremen-hamburgDie Riesenbaustelle Bremen/Hamburg war an diesem Samstag sehr gut zu befahren. Alles lief locker und ohne Stau ab. Wenige LKW unterwegs, wenige Angstfahrer, die in der Baustelle mit Angstschweiss hinter dem Steuer sitzen und somit immer langsamer werden. Überholmanöver gab es auch, allerdings sind das immer die Leute, die glauben sie müssen schneller sein als erlaubt und die sich über alles hinwegsetzen. Tlw. auch die Gefährdung Anderer in Kauf nehmen.  Wir sind mit festem Tempo – etwas mehr als erlaubt – aber wieder nicht soviel um geblitzt zu werden oder zu gefährden – durch die Baustellenabschnitte gefahren. Entspannt und locker haben wir später auf der freien Autobahn viele jener überholt, die in der Baustelle an uns vorbeigerauscht sind, auf der freien Strecke aber nicht vorran kamen. WelcheLogik sich dahinter verbirgt ist mir schleierhaft.

ostseeautobahn-1 traumhausTrotz Wochenende und Anreise/Abreisetag auf Rügen, war die Ostseeautobahn fast leer.  Weit konnte man streckenweise ins Land schauen, das Wild beobachten, wie es in Gruppen auf Anhöhen der Felder oder Wiesen stand oder in der Sonne ruhte.
Verfallene Gebäude, die es sicherlich verdient hätten aufgebaut zu werden, sieht man öfter.

strelasundbruecke-42010astrelasundbruecke-42010bAuf dem Foto links sieht man in weiter Ferne die Strelasundbrücke und auf dem rechten Foto die Brücke kurz vor der Auffahrt.
Beide Aufnahmen wurden mit dem AF-S Nikor 18-55 mm 1:3,5-5,6 G geschossen.
Das Wechseln des Objektives ist mir gar nicht in den Sinn gekommen.

Angekommen im Ferienhaus von Haus Sonnenwinkel wurden wir herzlich durch den Vermieter Herrn M. Scheibe begrüsst. Der Schlüssel wurde übergeben, an der Klingel des Ferienhauses stand unser Name und auf dem Küchentisch lag ein Willkommensgruß, zwei XXL Postkarten vom Haus Sonnenwinkel und ein Obstpräsent. Das Haus war warm gelüftet, mukelig warm und wir haben uns alle sofort wohl gefühlt und freuen uns auf wunderschöne Tage.

Rügen I

Schreibe einen Kommentar